Über uns 

Der Vorstand

2016-2018


  • 1.Vorsitzender   Klaus Wenzel
  • 2.Vorsitzender   Jens Arzt
  • Schriftführer Sara Arzt
  • Kassenwart Uwe Tobias Petri
  • Beisitzer: Christoph Wenzel
  • Beisitzer: Markus Spies
  • Beisitzer: Maik Bende

  

Mitgliedschaft

Wenn sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind wenden sie sich bitte an eines der Vorstandsmitglieder.

 

Oldtimertreffen Hatzfeld

Das Hatzfelder Oldtimertreffen ist längst kein Geheimtipp mehr.
Seit 1998 lockt die Veranstaltung immer mehr Fans und Aussteller an,
die aus der gesamten Bundesrepublik anreisen.
 

Auch wenn das Engagement der Oldtimerfreunde Hatzfeld mittlerweile immer größere Dimensionen einnimmt, hat auch bei ihnen alles klein angefangen.

Wie so viele Jungen interessierte sich auch der Hatzfelder Klaus Wenzel von klein auf für Traktoren. Mit 25 kaufte er sich seinen ersten Schlepper, einen 16er Lanz, Baujahr 1957 – übrigens auch sein eigenes „Baujahr“ – den er wieder auf Trab brachte. 1985 erwarb er einen Hanomag R40, Baujahr 1948. Diesen restaurierte er zwei Jahre lang und machte ihn zu einem Schmuckstück. Von seinen Kumpel anfänglich belächelt, bekam er den Spitznamen „Schrauber“. Wenzel begann mit seinem Hanomag, den alten Lanz im Schlepp, Traktortreffen in der näheren Umgebung zu besuchen.

Nach Öffnung der innerdeutschen Grenze fuhr man 1991 in die ehemalige DDR, um nach alten Fahrzeugen Ausschau zu halten, die damals günstig zu bekommen waren. Die Baujahrgrenze rückte weiter zurück bis in die 1930er Jahre. Man erwarb echte Oldtimer, allerdings oft in erbarmungswürdigem Zustand.

Der Oldtimervirus begann sich langsam zu verbreiten. Bernd Nowak und Günter Glöser wurden auch von der Begeisterung erfasst, und man weitete gemeinsam die Suche nach Oldtimern 1991 in die Tschechoslowakei und nach Polen aus. Ein alter Hatzfelder, der Polnisch beherrschte, wurde als Dolmetscher mit auf die Reise genommen. Fünf Reisen waren notwendig, um die Schätzchen ausfindig zu machen und alle Zollformalitäten zu klären. Im Frühjahr 1992 war es dann endlich soweit. Die Oldtimer konnten abgeholt und in unzähligen Stunden wieder auf Vordermann gebracht werden. „Wir haben alles auseinandergenommen, gereinigt, entrostet, mangelhafte Teile nachgearbeitet und wieder zusammengebaut. Wir kennen jedes kleinste Teil an den Maschinen“, so Klaus Wenzel.

Die Oldtimerfreunde wurden durch Besuche von Veranstaltungen bekannt und öfters angesprochen, doch einmal eine Veranstaltung in Hatzfeld zu organisieren. So wurde der September 1998 als Termin für die erste eigene Veranstaltung ins Auge gefasst. Ein Hochwasser, das den vorgesehenen Veranstaltungsplatz unbenutzbar machte, schien alle Pläne in letzter Minute scheitern zu lassen. Hilfe kam durch C. J. Binzer, den damalige Besitzer der gleichnamigen Papierfabrik (heute Hollingsworth & Vose), der spontan seinen großen LKW Parkplatz für das Wochenende zur Verfügung stellte.
Hier findet seitdem alle zwei Jahre unser Oldtimertreffen statt. Für die langjährige Unterstützung möchten die "Schrauber" der Firma Hollingsworth & Vose an dieser Stelle herzlich danken.

Dieses erste kleine Treffen mit etwa 100 Fahrzeugen infizierte weitere Hatzfelder und Besucher der Veranstaltung. Schon beim zweiten Treffen im Jahr 2000 verzeichnete man ein deutlich gewachsenes Interesse und eine Steigerung der Besucher- und Ausstellerzahlen.

2002 wurde der Verein „Oldtimerfreunde Hatzfeld e.V. – Die Schrauber“ aus der Taufe gehoben. Der Zusatz „Die Schrauber“ geht auf den Spitznamen des Vorsitzenden Klaus Wenzel zurück. Heute zählt der Verein 52 Mitglieder, die meist über eigene Fahrzeuge verfügen.

Mit mehr als 350 gemeldeten Fahrzeugen wurden schon bei der Veranstaltung in 2006 alle Erwartungen übertroffen. Vier Fahrerlager mussten ausgewiesen und die Ausstellungsfläche auf das angren-zende Wiesengelände ausgedehnt werden. So standen 20.000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. Dazu kamen noch weitere Fahrzeuge von Fans, die nur einmal kurz auf einen Besuch vorbeikamen und ihre Autos oder Motorräder der staunenden Menge präsentieren wollten.

Bei jedem Oldtimertreffen in Hatzfeld werden als besondere Besucherattraktion auch Exoten vorgeführt. So waren in 2006 einige Hot Rods zu Gast. Aufgrund des großen Interesses der Besucher am „alten aufbereiteten amerikanischen Blech“ entschloss man sich für die Jubiläumsveranstaltung in 2008 und das Treffen in 2010, zusätzlich viele amerikanische Fahrzeuge einzuladen und vorzuführen.